Schulhund III – Ideenwerkstatt in Warburg (15. & 16. Juni 2019) Teilnahme mit eigenem Hund

Voraussetzung ist die Teilnahme am Schulhund I – Einstiegsseminar und am Schulhund II – Basisseminar oder die bescheinigte Teilnahme an gleichwertigen Seminaren von einem anderen Institut.

Beschreibung: Entdecken und Entwickeln von Praxisideen für den Schulhundeinsatz.
Im Schulalltag gibt es vielzählige kreative und abwechslungsreiche Möglichkeiten einen Schulbegleithund aktiv im Unterricht einzusetzen. Durch eine solche Schulhund-Aktivierung betreibt nicht nur der Hund Gehirnjogging, sondern auch die Schülerinnen und Schüler. Die Motivation, Leistungsbereitschaft und Freude am gemeinsamen Lernen nimmt in diesen Momenten zu und zieht sich wie ein roter Faden durch so manche Schulstunde.
Jedes Unterrichtsfach kann inhaltlich durch die Aktivität eines Schulhundes bereichert werden. Dafür bringt jedes Pädagogen-Hund-Team bereits einen spannenden Rucksack voll mit Ideen, Stärken, aber auch Abneigungen mit. 

An diesem Seminartag soll auf Basis der individuellen „Schulhund-Rücksäcke“ eine Ideenwerkstatt entstehen, in der vieles ausprobiert, erweitert und entwickelt wird.

  • Vertiefung Kommunikation Mensch-Hund
  • Vertiefung der Signalgebung und Signalkontrolle für den Schulhundealltag
  • Wie lernt ein Hund?
  • Hund und Spiel
  • Trainingsplan und Schuleinsatzplan
  • Gewöhnungsübungen
  • Bewusstmachung, Reflexion und Achtsamkeit
  • Erprobung praktischer Einsatzmöglichkeiten: Nasenarbeit, Targetarbeit, Apportieren,Bewegungsarbeit